Zum Hauptinhalt springen

Die knappe Schweizer Niederlage im Video

Die Schweiz kassiert im zweiten Spiel der neuen Nations League die erste Niederlage. In Brüssel unterliegt sie Belgien 1:2.

Romelu Lukaku bringt Belgien 1:0 in Führung. (Video: SRF)

Die Schweizer Fussballnationalmannschaft ist nach dem 6:0-Auftaktsieg in der Nations League im neuen Wettbewerb auf dem Boden der Realität angekommen. Gegen den WM-Dritten Belgien setzt es eine 1:2-Niederlage ab.

In einer animierten ersten Halbzeit fehlten die grossen Torszenen. Dies änderte sich nach der Pause. In der 58. Minute kommen die Belgier ohne grosse Gegenwehr in den Schweizer Strafraum. Romelu Lukaku sagt danke und trifft für den Gastgeber zur 1:0-Führung (Video oben). Der Schweizer Goalie Yann Sommer machte für einmal nicht den sichersten Eindruck. Wäre er schneller unten gewesen, hätte er den Ball wohl halten können.

Lukaku ist es auch, der Belgien den 2:1-Sieg in der 84. Minute sicherte. Er schloss eine wunderbare Kombination mit seinem zweiten Treffer ab.

Lukakus zweiter Treffer gegen die Schweiz. (Video: SRF)

Der Joker trifft

Zwischenzeitlich traf Mario Gavranovic zum 1:1-Ausgleich für die Schweiz. In der 67. Minute wurde er für Haris Seferovic, dem wenig gelang, eingewechselt. Neun Minuten später traf Vladimir Petkovics Joker. Der Schweizer Trainer könnte sich auch einmal überlegen, Gavranovic statt Seferovic von Beginn weg spielen zu lassen.

Gavranovics Ausgleich zum zwischenzeitlichen 1:1. (Video: SRF)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch