Zum Hauptinhalt springen

Der Ex-Basler, der zu Barça wechselt

Was für ein Aufstieg, was für ein Millionentransfer. Für den ehemaligen FCB-Spieler Ivan Rakitic geht ein Traum in Erfüllung.

Daumen hoch: Ivan Rakitic tätigt Traumtransfer.
Daumen hoch: Ivan Rakitic tätigt Traumtransfer.

Der kroatische Internationale Ivan Rakitic, der einst beim FC Basel seine Karriere lancierte, ist wohl schon am Höhepunkt seiner Karriere angekommen. Der in Rheinfelden geborene und aufgewachsene Rakitic, der auch den Schweizer Pass besitzt, wechselt vom FC Sevilla zum FC Barcelona, wo er künftig mit Brasiliens Superstar Neymar und Argentiniens Wunderkind Lionel Messi spielen wird. Vor seinem Engagement in Sevilla hatte Rakitic bei Schalke 04 in der Bundesliga gespielt.

Laut übereinstimmenden spanischen Medienberichten soll die Ablösesumme für den torgefährlichen Mittelfeldspieler bei 25 Millionen Franken liegen. Rakitic, der in Sevilla Captain war und mit dem Club in der abgelaufenen Saison die Europa League gewann, soll bei den Katalanen ein Jahressalär von zehn Millionen Franken erhalten. Es klingt wie das Märchen vom Tellerwäscher, der zum Millionär aufgestiegen ist. «Mein Traum ist wahr geworden», bestätigte denn auch Rakitic gegenüber den kroatischen Medien seinen Wechsel zum FC Barcelona.

Spannend wird sein, wie sich Rakitic heute Abend im WM-Eröffnungsspiel der Kroaten gegen Gastgeber Brasilien und seinen zukünftigen Teamkollegen Neymar aus der Affäre ziehen wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch