Zum Hauptinhalt springen

Der FC Guardiola

Bayern München ist Meister und allen entrückt. Und wird noch besser.

MeinungFredy Wettstein
«Willkommen, Pep!»: Der inzwischen zurückgetretene Bayern-Präsident Uli Hoeness heisst den neuen Trainer Josep Guardiola mit einem Lachen, das jedem Honigkuchenpferd Ehre machen würde, in München willkommen. (24. Juni 2013)
«Willkommen, Pep!»: Der inzwischen zurückgetretene Bayern-Präsident Uli Hoeness heisst den neuen Trainer Josep Guardiola mit einem Lachen, das jedem Honigkuchenpferd Ehre machen würde, in München willkommen. (24. Juni 2013)
Keystone
Guardiolas erster Titel mit den Bayern: Nach dem Triumph über Chelsea im Prager Endspiel des europäischen Supercups feiert Franck Ribéry mit Fans und Megafon. (30. Juni 2013)
Guardiolas erster Titel mit den Bayern: Nach dem Triumph über Chelsea im Prager Endspiel des europäischen Supercups feiert Franck Ribéry mit Fans und Megafon. (30. Juni 2013)
Keystone
Hoch die Tassen: Guardiola feiert mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und seiner Frau Cristina Premiere am Oktoberfest. (21. September 2013)
Hoch die Tassen: Guardiola feiert mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und seiner Frau Cristina Premiere am Oktoberfest. (21. September 2013)
Keystone
Sieben auf einen Streich: Am 15. Bundesliga-Spieltag verpasst der FC Bayern dem alten Rivalen Werder Bremen in dessen Stadion eine saftige 7:0-Ohrfeige. Franck Ribéry, der hier mit David Alaba jubelt, erzielt zwei Tore und bereitet zwei weitere Treffer vor. (7. Dezember 2013)
Sieben auf einen Streich: Am 15. Bundesliga-Spieltag verpasst der FC Bayern dem alten Rivalen Werder Bremen in dessen Stadion eine saftige 7:0-Ohrfeige. Franck Ribéry, der hier mit David Alaba jubelt, erzielt zwei Tore und bereitet zwei weitere Treffer vor. (7. Dezember 2013)
Keystone
Die einzige Niederlage: Claudio Pizarro, Diego Contento und der Schweizer Xherdan Shaqiri (v. l.) sehen von der Bank aus zu, wie ihre Kollegen das Gruppenspiel der Champions League gegen Manchester City mit 2:3 verlieren. (10. Dezember 2013)
Die einzige Niederlage: Claudio Pizarro, Diego Contento und der Schweizer Xherdan Shaqiri (v. l.) sehen von der Bank aus zu, wie ihre Kollegen das Gruppenspiel der Champions League gegen Manchester City mit 2:3 verlieren. (10. Dezember 2013)
Keystone
Weltmeister: Captain Philipp Lahm präsentiert nach dem Final der Club-WM gegen Raja Casablanca den Siegerpokal. Links neben ihm freut sich Xherdan Shaqiri. (21. Dezember 2013)
Weltmeister: Captain Philipp Lahm präsentiert nach dem Final der Club-WM gegen Raja Casablanca den Siegerpokal. Links neben ihm freut sich Xherdan Shaqiri. (21. Dezember 2013)
Keystone
Tiefschlag neben dem Platz: Uli Hoeness, hier mit seinem Anwalt Markus Gotzens, wird wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Der Weltmeister von 1974 akzeptiert die Strafe und legt sein Amt als Clubpräsident nieder. (12. März 2014)
Tiefschlag neben dem Platz: Uli Hoeness, hier mit seinem Anwalt Markus Gotzens, wird wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Der Weltmeister von 1974 akzeptiert die Strafe und legt sein Amt als Clubpräsident nieder. (12. März 2014)
Keystone
Der nächste Rekord: Die Bayern dürfen sich bereits nach 27 Runden über den Meistertitel freuen – so früh wie noch kein anderes Team in 51 Jahren Bundesliga. (25. März 2014)
Der nächste Rekord: Die Bayern dürfen sich bereits nach 27 Runden über den Meistertitel freuen – so früh wie noch kein anderes Team in 51 Jahren Bundesliga. (25. März 2014)
Reuters
Arm in Arm: Der obligate Siegestanz darf natürlich nicht fehlen. (25. März 2014)
Arm in Arm: Der obligate Siegestanz darf natürlich nicht fehlen. (25. März 2014)
Reuters
Triumph: Guardiola gratuliert seinem Stürmer Mario Mandzukic zum Titel. (25. März 2014)
Triumph: Guardiola gratuliert seinem Stürmer Mario Mandzukic zum Titel. (25. März 2014)
Reuters
1 / 12

Es war ein paar Tage vor Weihnachten 2012, Uli Hoeness war nach New York gereist, um mit Pep Guardiola alles klar zu machen. Viele Stunden sassen sie zusammen in Guardiolas Apartment in 320 Central Park West, seine Frau hatte gekocht, und jetzt nahm Pep seinen Laptop hervor, auf dem Bildschirm erschienen immer wieder neue Seiten, die ihm der Trainer präsentierte, die Zukunft des FC Bayern München, mögliche Spielsysteme und mögliche Aufstellungen, ganz viele Details, über jeden Spieler hatte Guardiola einiges zu erzählen. Es wurde ein langer Abend, und Hoeness staunte nachher: «Er wusste alles, einfach alles.» Am Ende unterzeichneten die beiden den Vertrag, den Hoeness mitgebracht hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen