Zum Hauptinhalt springen

Der FCB findet rechtzeitig seine Form

Drei Tage vor dem Champions-League-Highlight in Porto zeigt der FC Basel sein bestes Spiel in diesem Jahr. Shkelzen Gashi und Marco Streller trafen zum 3:0 gegen ein chancenloses Thun.

Rotblaue Glückseligkeit: Marco Streller lässt sich für sein 2:0 feiern, rechts Doppeltorschütze Shkelzen Gashi
Rotblaue Glückseligkeit: Marco Streller lässt sich für sein 2:0 feiern, rechts Doppeltorschütze Shkelzen Gashi
Keystone
Doch nicht nur die Torschützen waren stark aufseiten der Basler, sondern auch Taulant Xhaka...
Doch nicht nur die Torschützen waren stark aufseiten der Basler, sondern auch Taulant Xhaka...
Keystone
Und sogar Thuns Trainer Urs Fischer hat sich ein rotblaues Trikot ergattert.
Und sogar Thuns Trainer Urs Fischer hat sich ein rotblaues Trikot ergattert.
Keystone
1 / 16

Thema Nummer eins diese Woche rund um den FC Basel war Marco Streller und sein angekündigter Rücktritt im Sommer. Thema Nummer zwei bereits das Achtelfinal-Rückspiel gegen Porto vom kommenden Dienstag. Den dritten Platz teilten sich der FC Münsingen und der FC Thun. Etwas zu Unrecht, muss man nun sagen, denn wie schon die Cuppartie gegen Wohlen im Herbst könnte das 6:1 im Pokal gegen die Berner ein Basler Hoch eingeleitet haben. Die Leistung des FCB gegen Thun war seine mit Abstand beste im Kalenderjahr 2015. «Ich bin sehr sehr glücklich über das Gezeigte. Wir sind unseren besten Leistungen nahe gekommen», befindet auch Trainer Paulo Sousa.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.