Zum Hauptinhalt springen

Der FCB gegen die schwarze Serie

«Angstgegner ist übertrieben», sagt Davide Calla. Fakt ist aber, dass der FC Basel gegen die Grasshoppers (Samstag, 20 Uhr, live auf Redaktion Tamedia) seit zwei Jahren nicht gewonnen hat.

Fabian Kern
Im Hinspiel am 13. November erhielt Shkelzen Gashi mit seinem FCB gegen GC eine Klatsche.
Im Hinspiel am 13. November erhielt Shkelzen Gashi mit seinem FCB gegen GC eine Klatsche.
Keystone

Es gibt Gegner, die liegen einem und solche, die es eben nicht tun. In die zweite Kategorie gehören aus Sicht des FC Basel eindeutig die Grasshoppers. Gegen den Rekordmeister ist der Serienmeister seit sage und schreibe zwei Jahren und acht Direktbegegnungen nicht mehr als Sieger vom Platz gegangen. Zu zwei Niederlagen und fünf Unentschieden in der Meisterschaft gesellt sich die äusserst schmerzhafte Pleite im Cupfinal 2013. Der letzte Sieg hingegen fiel deutlich zugunsten von Rotblau aus. Allein die Torschützen beim 4:0 am 18. November 2012 zeigen, wie lange das schon her ist: David Degen, Marco Streller und zwei Mal Alex Frei. «Das wusste ich gar nicht», zeigt sich Paulo Sousa überrascht von dieser Negativserie, «das gibt uns noch zusätzlich Motivation.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen