Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der FCZ macht sich das Leben selbst schwer

Zu viele Chancen ausgelassen: Zürichs Stürmer Franck Etoundi wird von YB-Goalie Yvon Mvogo gestoppt, wie so oft an diesem warmen Nachmittag.
Die frühe Berner Führung: Renato Steffen köpfelt eine Flanke von Raphaël Nuzzolo zum 1:0 ein. Die FCZ-Abwehr befindet sich in der warmen Berner Sonne noch im Tiefschlaf.
Alte Weggefährten begrüssen sich: YB Sportchef Fredy Bickel (l.) und FCZ Trainer Urs Meier freuen sich auf die Affiche. Nach der 1:2-Niederlage hält sich die Freude beim Zürcher Coach in engen Grenzen.
1 / 7

Urs Meiers Erkenntnisse

si/fal