Zum Hauptinhalt springen

Der gepflegte Ruhrpottler auf der GC-Bank

Warum der neue GC-Trainer Michael Skibbe auf der Strasse jeden grüsst, der ihn anschaut, wie er über seine Misserfolge denkt – und was er vom ersten Ernstkampf mit GC erwartet.

«Das wird ein ganz schweres Spiel gegen St. Gallen»: Michael Skibbe nach der Trikotpräsentation der Grasshoppers am Zürichsee. (Video: Sebastian Rieder)

Michael Skibbe rennt und rennt, stets um ein Spielfeld auf dem GC-Campus, 38 Minuten lang. Er weiss, es gäbe rund um Niederhasli reizvollere Strecken, um sich fit zu halten. Aber er läuft gerne gegen die Zeit, und verlaufen will er sich in der neuen Umgebung auch nicht.

An einem Montag im Juni, dem 10. genau, hatte er erstmals Kontakt mit den Grasshoppers. Vier Tage später traf er die Verantwortlichen, Präsident André Dosé und Sportchef Dragan Rapic, auf dem Frankfurter Flughafen und sagte für ein Jahr mit Option für ein weiteres zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.