Zum Hauptinhalt springen

Der hungrige GC-Schwede

Kim Källström wird im August 33, aber wer den Mittelfeldspieler in seiner Karriere erlebt hat, sagt: Er wird für den Zürcher Club und die Liga ein Gewinn.

Hochkarätige Verstärkung: Kim Källström kommt mit der Erfahrung von 120 Länderspielen zu den Grasshoppers. Foto: Reto Oeschger
Hochkarätige Verstärkung: Kim Källström kommt mit der Erfahrung von 120 Länderspielen zu den Grasshoppers. Foto: Reto Oeschger

Die Karriere gemütlich ausklingen lassen? Die Idylle der Schweiz geniessen? Und gleichzeitig ordentlich entlöhnt werden? Könnte ja sein, dass ein Fussballer, der bald 33 ist, das Tempo langsam drosseln möchte. Nur, das würde nicht ganz zu diesem Mann passen, der aus Schweden stammt und von dessen Berufsauffassung so viele Wegbegleiter schwärmen. Er selber sagt: «Wenn ich keinen Hunger auf Erfolg mehr habe, keine Lust mehr auf Trainings, dann lasse ich es lieber sein. Aber ich bin ­immer noch extrem hungrig.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.