Zum Hauptinhalt springen

Der Satz von Dalí

Ein Gedankenspiel über das Sommermärchen und die Welt des Traumes.

Du mit deinem schönen Sommermärchen, von dem du damals geschwärmt hast, sagt Luca, wie immer etwas zynisch, wenn er Bruno ärgern will.

Wieso?, fragt Bruno und gibt sich bewusst etwas ahnungslos.

Endgültig bewiesen ist ja nichts, sagt Luca, aber sehr dubios ist alles, mit diesen verschobenen Geldern und undurchsichtigen Zahlungen über irgendwelche Konten, diesen obskuren Verträgen und dunklen Machenschaften und der zweifelhaften Rolle von Franz Beckenbauer, der damals im Helikopter quer über das schwarz-rot-gold gefärbte Jubelland flog, von Spiel zu Spiel schwebte, als WM-Organisationschef und Lichtgestalt, die alles möglich machte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.