Zum Hauptinhalt springen

Der schlimmste Job der Euro 2012

Spaniens Trainer Vicente del Bosque kämpft an der EM gegen die immensen Erwartungen aus der Heimat und Kontrahenten, die sein Team immer besser durchschauen.

Unter Druck: Vicente del Bosque.
Unter Druck: Vicente del Bosque.
Keystone

Wenn es an der EM 2012 die sprichwörtliche ärmste Sau gibt, dann heisst sie Vicente del Bosque. Führt der 61-Jährige mit dem Bernhardiner-Blick den amtierenden Welt- und Europameister zum dritten Titel in Serie, hat er in den Augen der spanischen Öffentlichkeit nur seine Pflicht getan, verliert die Auswahl um die beiden Kurzpass-Zwerge Xavi und Andrés Iniesta erstmals seit der WM 2006 wieder ein Spiel der K.-o.-Phase, muss er die Schuld tragen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.