Zum Hauptinhalt springen

Der «unverkäufliche» Millionenmann

Ricardo Rodríguez verteidigt und stürmt auf Weltklasseniveau. Nach vier Bundesliga-Siegen in Serie mit Wolfsburg rückt er ins Nationalteam ein.

Im Hoch: Ricardo Rodriguez im Sommertrainingslager des VfL Wolfsburg in Bad Ragaz im vergangenen Juli.
Im Hoch: Ricardo Rodriguez im Sommertrainingslager des VfL Wolfsburg in Bad Ragaz im vergangenen Juli.
Arno Balzarini, Keystone

Eher wenig reden. Eher viel tun. So funktioniert das Fussballerleben von Ricardo Rodríguez. Seit sieben Wochen läuft seine Saison wieder. In den ersten neun Spielen der Saison hat er immer durchgespielt, 4 von insgesamt 12 Toren des VfL Wolfsburg hat er selbst erzielt, 2 weitere vorbereitet. Das sind ausser­gewöhn­liche Werte für einen Linksverteidiger. Keiner im Team stürmte erfolgreicher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.