Zum Hauptinhalt springen

Deutlicher Sieg für Leverkusen

Dank eines Doppelpacks von Heung-Min Son gewinnt Bayer Leverkusen gegen Paderborn mit 3:0.

Späte Tore in Paderborn: Leverkusen holt sich im Schlussspurt doch noch den Sieg.
Späte Tore in Paderborn: Leverkusen holt sich im Schlussspurt doch noch den Sieg.
Keystone

Paderborn kassiert in der Bundesliga mit einem 0:3 gegen Leverkusen die vierte Heimpleite in Serie. Nach Kyriakos Papadopoulos (73. Minute) traf Heung-Min Son (84./90.) per Dopppelpack. Die Ostwestfalen rutschen nach nur einem Sieg aus den vergangenen 14 Partien immer tiefer in die Abstiegszone, der Aufsteiger belegt nach drei Niederlagen ohne eigenen Treffer Relegationsplatz 16. Bayer-Trainer Roger Schmidt bescherte der Sieg bei der Rückkehr an die alte Wirkungsstätte drei Punkte im Champions-League-Rennen. Leverkusen belegt damit weiterhin den vierten Platz.

Der 1. FC Köln holt mit einem 4:2-Sieg gegen Eintracht Frankfurt wichtige Punkte im Abstiegskampf. Der Kölner Neuzugang Deyverson erzielte in der 28. Minute seinen ersten Bundesliga-Treffer. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Frankfurts Alexander Meier (58.) sorgten Marcel Risse (72.), Yuya Osako (79.) und Anthony Ujah (81.) für den deutlichen Sieg. Meier verkürzte noch per Foulpenalty (90.), Kölns Kevin Wimmer sah zuvor Rot. Köln verbesserte sich auf Platz elf und liegt sechs Punkte vor einem Abstiegsplatz, Frankfurt ist Neunter.

Paderborn - Leverkusen 0:3 (0:0). - Tore: 73. Papadopoulos 0:1. 84. Son 0:2. 93. Son 0:3. - Bemerkungen: Leverkusen mit Drmic (bis 68.).

Köln - Eintracht Frankfurt 4:2 (1:0). - Tore: 28. Deyverson 1:0. 58. Meier 1:1. 72. Risse 2:1. 79. Osako 3:1. 82. Ujah 4:1. 93. Meier (Foulpenalty) 4:2. - Bemerkungen: Frankfurt mit Seferovic. 91. Rote Karte gegen Wimmer (Köln).

(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch