Zum Hauptinhalt springen

Deutsche randalierten in Wien

Während die Fans im Stadion friedlich das Spiel Österreichs gegen Deutschland (1:2) verfolgten, kam es in der Wiener Innenstadt zu Ausschreitungen.

Keystone

213 deutsche Hooligans wurden in Wien vor dem EM-Qualifikationsspiel zwischen Österreich und Deutschland (1:2) nach Ausschreitungen mit der Polizei vorübergehend festgenommen.

Sie wurden wegen Landfriedensbruch und Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt. Die Polizei griff ein, als die Randalierer Krawalle anzettelten und zudem Feuerwerkskörper abbrannten. Hunderte deutsche Hooligans hatten sich schon Stunden vor dem Match in der Innenstadt versammelt; szenekundige Beamte aus Deutschland begleiteten sie. Zusätzlich kreiste ein Polizeihubschrauber über der Wiener Innenstadt.

Während und nach der Partie im Ernst-Happel-Stadion kam es zu keinen weiteren Zwischenfällen.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch