Zum Hauptinhalt springen

Die Bayern verdrängen Favre-Team von der Spitze

Die Münchner bleiben in der Bundesliga das Mass aller Dinge. Mit dem 3:0 gegen Leverkusen feiert der Rekordchampion ihren sechsten Sieg in Serie und verdrängen Gladbach wieder von Platz 1.

Jubelnde Bayern: Die München spielen momentan traumhaften Fussball.
Jubelnde Bayern: Die München spielen momentan traumhaften Fussball.
Reuters

Thomas Müller (5. Minute), Daniel van Buyten (19.) und Arjen Robben (90.) trafen gegen den Vizemeister, der nach der dritten Saisonniederlage im Mittelfeld der Tabelle feststeckt. Seit dem 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach am 7. August blieben die Münchner in insgesamt neun Pflichtspielen ohne Gegentor.

Die hoch überlegenen Gladbacher gewannen dank einem Penaltytreffer mit 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg. Titelverteidiger Borussia Dortmund feierte beim 2:1 in Mainz nach sieben Monaten wieder einen Auswärtssieg. Zwei Tage nach dem Rücktritt von Trainer Ralf Rangnick bewies der FC Schalke 04 Moral und siegte 4:2 gegen Freiburg. Wolfsburg mit Diego Benaglio im Tor verschaffte sich durch das 1:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern etwas Luft. Dabei spielten die Niedersachsen eine Halbzeit lang mit einem Mann weniger als die Gäste. Aufsteiger Augsburg wartet nach dem 0:0 gegen Hannover 96 weiter auf den ersten Sieg.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch