Zum Hauptinhalt springen

Die Fischers

Riana Fischer spielt bei den FC Zürich Frauen, Vater Urs coacht den FC Basel. In der Fischer-Familie gibt es aber noch mehr als Fussball.

Jongliert ihre Karriere souverän: Riana Fischer hat schon mehr Titel geholt als einst ihr Vater Urs.
Jongliert ihre Karriere souverän: Riana Fischer hat schon mehr Titel geholt als einst ihr Vater Urs.
Kostas Maros

So richtig erinnern kann sich Riana Fischer nicht mehr daran, wie es war, als Tochter eines Fussballprofis aufzuwachsen. «In der Schule wurde ich manchmal darauf angesprochen und brachte vielleicht mal eine Autogrammkarte mit», sagt sie. Auch die Spiele ihres Vaters in Diensten des FC Zürich im alten Letzigrund sind bei ihr nicht mehr so präsent. Denn statt ruhig auf der Tribüne zu sitzen und ihrem Vater bei der Arbeit zuzuschauen, zog es Riana Fischer vor, selbst auf dem Platz zu stehen. «Neben dem Stadion hatte es ein paar alte Rasenfelder. Da ging ich mit den Jungs lieber selbst spielen», sagt sie und lacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.