Zum Hauptinhalt springen

Die Folgen einer roten Karte

Im «Fall Nuzzolo» wurde er blossgestellt, nun hört er auf: Schiedsrichter Stephan Klossner leitet am Sonntag seinen letzten Match.

Einer der Besten tritt ab: Stephan Klossner. Foto: Alexandra Wey (Keystone)
Einer der Besten tritt ab: Stephan Klossner. Foto: Alexandra Wey (Keystone)

Es geht auf das Wochenende zu, und Stephan Klossner bereitet sich sorgfältig auf seine Aufgabe als Schiedsrichter vor, wie immer. Thun - St. Gallen wird er leiten, das Spiel des Tabellenletzten gegen das Team der Stunde. Das sieht nach Routine aus für einen wie Klossner, der schon über 150-mal in der Super League zum Einsatz gekommen ist und das Fifa-Abzeichen auf seinem Trikot trägt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.