Zum Hauptinhalt springen

Die Fussball-WM 2022 findet wohl im Winter statt

Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke hat in einem Interview erklärt, dass die WM 2022 in Katar nicht im Sommer stattfinden wird. Aber die Entscheidung liegt nicht bei ihm.

Tendenz in Richtung Winter: Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke äusserte sich brisant zu Katar 2022.
Tendenz in Richtung Winter: Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke äusserte sich brisant zu Katar 2022.
Keystone

Die Fussball-WM 2022 in Katar gibt weiterhin viel zu reden. Die Endrunde dürfte dann nicht in den Sommermonaten Juni oder Juli ausgetragen werden. Das teilte der Generalsekretär des Fussball-Weltverbandes Fifa, Jérôme Valcke, in einem Interview mit. «Ich denke, wir werden das Turnier zwischen dem 15. November als frühestem und dem 15. Januar als spätestem Termin austragen», erklärte Valcke dem französischen Radiosender Inter Radio. Ob der hohe Fifa-Funktionär die Saison 2021/2022 oder 2022/2023 meinte, liess er offen.

In welchen Monaten die WM 2022 tatsächlich stattfinden wird, bestimmt allerdings das Fifa-Exekutiv-Komitee. Der Internationale Fussball-Verband wird noch diesen Nachmittag mit einem Communiqué an die Öffentlichkeit gelangen. Der Grund für die Termindiskussionen sind die klimatischen Bedingungen während des Sommers in Katar, wo Temperaturen über 40 Grad Celsius keine Seltenheit sind. Im Winter dagegen liegen die Durchschnittstemperaturen bei rund 25 Grad – «perfekt zum Fussballspielen», wie sich Valcke äusserte.

Überraschende Ankündigung

Die Ankündigung von Valcke überrascht. Noch im vergangenen Oktober hatte Fifa-Präsident Joseph Blatter erklärt: «Vermutlich, ich betone vermutlich, findet die WM im Juni/Juli statt – dass ist keine Muss-Formulierung, sondern eine Kann-Formulierung.» Und der Walliser ergänzte, dass mit einer Entscheidung, wann das Turnier 2022 definitiv stattfinden werde, nicht vor der WM in Brasilien zu rechnen sei. Und die Fifa gründete auch eine Taskforce, die bis Ende 2014/Anfang 2015 den geeigneten Termin finden soll. Dabei sollen auch die Meinungen von Spielern, Trainern, Vereinen, Verbänden, Sponsoren oder Medien einbezogen werden.

Zuletzt sprachen sich mehrere internationale Wintersport-Verbände gegen eine Austragung der Fussball-WM in den Monaten Januar oder Februar 2022 aus. Schliesslich finden im Februar des gleichen Jahres die Olympischen Winterspiele statt. Blatter tendierte persönlich schon dazu, die WM gegen Ende des Jahres 2022 austragen zu lassen. Diese Idee war der Uefa und den nationalen Fussball-Verbänden wegen ihres beit abgestützten Terminkalender jedoch nicht genehm.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch