Zum Hauptinhalt springen

Die Kraft des Journalismus

Die Bundesanwaltschaft geht nun nach der Fifa auch gegen die Uefa vor. Der investigative Journalismus hat seinen Teil zu diesem wichtigen Schritt beigetragen.

MeinungArthur Rutishauser

Erneut zeigen die Enthüllungen der Panama Papers, aufgearbeitet für die Schweiz vom Rechercheteam der «SonntagsZeitung», ihre Wirkung. Aufgrund von konkreten Hinweisen ­dieser Zeitung geht nun die Bundes­anwaltschaft gegen die Uefa vor. Genau wie bei der Fifa soll nun auch beim europäischen Fussballverband Transparenz geschaffen werden, wer wie und ­warum Millionen an TV-Rechten verdient und wer so zum Millionär wird.

Es ist wichtig und richtig, dass die Bundesanwaltschaft hier eingreift. Denn so wie die Dinge heute liegen, drängt sich der Verdacht auf, dass internationale Grossverbände des Sports den Standort Schweiz missbrauchen, weil sie aufgrund der bisherigen Praxis und auch wegen der lange sehr laxen Gesetzeslage davon ausgehen konnten, dass Korruption im Sport nicht verfolgt wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen