Zum Hauptinhalt springen

Die Meisternacht des FC Barcelona

Die Katalanen sind dank eines 1:1 bei UD Levante zum 21. Mal spanischer Meister und feierten den Triumph ausgelassen.

Ausgelassener Jubel auf dem Rasen.
Ausgelassener Jubel auf dem Rasen.
Keystone
Gerard Piqué duscht seine Mitspieler mit Cava.
Gerard Piqué duscht seine Mitspieler mit Cava.
Keystone
Lionel Messi strahlt wie ein Maikäfer.
Lionel Messi strahlt wie ein Maikäfer.
Keystone
1 / 5

Der FC Barcelona liegt zwei Runden vor Saisonschluss in der Primera Division sechs Punkte vor dem Erzrivalen Real Madrid. Aufgrund des besseren Abschneidens in den Direktbegegnungen (5:0, 1:1) kann Barça von den Königlichen nicht mehr überholt werden. Keita brachte Barcelona nach 27 Minuten in Führung, der frühere Basler Felipe Caicedo fünf Minuten vor der Halbzeit ausglich.

Trainer Pep Guardiola ist der erste Trainer seit Johan Cruyff, der drei spanische Meistertitel in Folge gewinnen konnte. Der Holländer hatte mit Barcelona von 1991 bis 1994 sogar vier Mal in Folge die Meisterschaft geholt. Nach der Niederlage im Cupfinal gegen Real Madrid hat Barça noch die Chance auf den Champions-League-Pokal. Finalgegner am 28. Mai in London ist Manchester United.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch