Zum Hauptinhalt springen

«Die schlimmsten Stunden meines Lebens»

Ex-FCZ-Stürmer Adrian Nikci lag mit einer Hirnhautentzündung im Spital. Im Interview spricht der Spieler von Hannover 96 über Ängste, Hoffnungen, Zweifel und die Kraft seiner Familie.

Thomas Niggl
Der ehemalige FCZ-Stürmer Adrian Nikci hatte zuletzt eine schwere Zeit in Hannover. Eine Hirnhautentzündung warf ihn zurück.
Der ehemalige FCZ-Stürmer Adrian Nikci hatte zuletzt eine schwere Zeit in Hannover. Eine Hirnhautentzündung warf ihn zurück.
Keystone
Nikci (M.) avancierte gleich zum Publikumsliebling.
Nikci (M.) avancierte gleich zum Publikumsliebling.
Keystone
Nikci und Schlaudraff machen ein Freudentänzchen.
Nikci und Schlaudraff machen ein Freudentänzchen.
Keystone
Auch in der Europa League ist Nikci (l.) schon zum Einsatz gekommen. Er führt gegen Edson Braafheid (r.) einen Zweikampf.
Auch in der Europa League ist Nikci (l.) schon zum Einsatz gekommen. Er führt gegen Edson Braafheid (r.) einen Zweikampf.
Keystone
1 / 6

Adrian Nikci, wie geht es Ihnen?

Ich bin auf dem Weg der Besserung. Aber ich darf nach wie vor nur reduziert trainieren. Ich halte mich vorwiegend mit Velofahren fit. Ich will auch nichts überstürzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen