Zum Hauptinhalt springen

Kultur gegen die «Spiel-ab-Mentalität»

Spanische Spitzenclubs sind allen anderen europäischen Vereinen überlegen. Die Gründe.

Ein Bild vom Frühling zeigt die spanische Dominanz: Real Madrid und Atlético Madrid stehen im Final der Champions League.
Ein Bild vom Frühling zeigt die spanische Dominanz: Real Madrid und Atlético Madrid stehen im Final der Champions League.
Reuters

Die Spanier sind besser. Ihre Resultate zeigen, ihre Spielstile offenbaren es. Barcelona, Real, Sevilla betreten Europas Fussballbühnen und gewinnen mehr als alle anderen. In einer Regelmässigkeit, die erstaunt: In den vergangenen drei Jahren haben sie sämtliche Titel der Champions und der Europa League geholt, zweimal standen sie gar gemeinsam im Final. Für die anderen, für England, Deutschland, Frankreich, Italien, bleiben Trostplätze. Weshalb eigentlich?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.