Die Ticketpreise in Paris explodieren

Auch ohne Neymar: Die Fussballfans wollen die Partie zwischen PSG und Real Madrid unbedingt sehen – und bezahlen verrückte Summen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

PSG-Trainer Unai Emery gibt sich vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid martialisch. In ein Inferno sollen die Fans den Prinzenpark von Paris verwandeln, fordert er. Ausserdem wurden Ultras sogar ins Abschlusstraining eingeladen.

Sie folgten nicht nur dieser Einladung, sondern zündeten um 1.30 morgens vor dem Teamhotel von Real Madrid Pyros und versuchten die Spieler mit lauten Gesängen und Beleidigungen vom Schlaf abzuhalten. Alles für die Aufholjagd. Alles dafür, trotz dem 1:3 vom Rückspiel eine Runde weiterzukommen.

Die Nachfrage nach Eintrittskarten ist aber nicht nur beim eingefleischten Kern der Fankurve gross. Gemäss spanischen und französischen Medienberichten konnte ein VIP-Ticket für 8000 Euro verkauft werden. Zum Vergleich: Auf einer Wiederverkaufsplattform kostet ein VIP-Pass für den WM-Final in Moskau 8600 Franken.

Umfrage

8000 Euro für ein Ticket: Würden Sie das bezahlen?






Mit strengen Kontrollen versucht die Uefa zwar, Verkäufe auf dem Schwarzmarkt zu unterbinden. Das bleibt aber offensichtlich erfolglos. (fas)

Erstellt: 06.03.2018, 18:58 Uhr

Artikel zum Thema

Neymar muss länger aussetzen – sogar gegen die Schweiz?

Die Verletzung des brasilianischen Starspielers ist offenbar schlimmer als angenommen. Möglicherweise muss er bis zu drei Monaten pausieren. Mehr...

Ein Fuss bewegt Paris

Spielt er oder spielt er nicht? Neymar soll mit seinem Haarriss im Fuss nächste Woche bereits wieder gegen Real auf dem Platz stehen. Doch ein ähnlicher Fall schreckt ab. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Klebriger Protest: Eine PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) Aktivistin protestiert im Vorfeld der Mailänder Fashion Week gegen die Lederindustrie indem sie sich mit schwarzem Schleim übergiesst. (18. Februar 2020)
(Bild: Flavio Lo Scalzo) Mehr...