Zum Hauptinhalt springen

Die Young Boys lassen die Muskeln spielen

Der Tabellenführer legt einen beeindruckenden Rückrundenstart gegen St. Gallen hin. Die Luzerner setzten sich knapp gegen Lausanne-Sport durch.

Tadelloser Rückrundenauftakt: Die Berner Young Boys besiegen den FC St. Gallen klar und deutlich. Guillaume Hoarau ebnet mit einem sehenswerten Kopfballtreffer den Weg zum stets ungefährdeten Sieg.
Tadelloser Rückrundenauftakt: Die Berner Young Boys besiegen den FC St. Gallen klar und deutlich. Guillaume Hoarau ebnet mit einem sehenswerten Kopfballtreffer den Weg zum stets ungefährdeten Sieg.
Peter Schneider, Keystone
Beinahe arbeitslos: Die Gäste aus St. Gallen bleiben über die gesamte Partie hinweg offensiv völlig harmlos. YB-Goalie Marco Wölflis Paraden kann man an einer Hand abzählen.
Beinahe arbeitslos: Die Gäste aus St. Gallen bleiben über die gesamte Partie hinweg offensiv völlig harmlos. YB-Goalie Marco Wölflis Paraden kann man an einer Hand abzählen.
Peter Schneider, Keystone
Freude herrscht: Die Zentralschweizer bescheren Trainer Gerardo Seoane dank eines 2:1-Heimsieges den perfekten Einstand.
Freude herrscht: Die Zentralschweizer bescheren Trainer Gerardo Seoane dank eines 2:1-Heimsieges den perfekten Einstand.
Alexandra Wey, Keystone
1 / 5

Die Young Boys lancieren die zweite Tranche der Super League mit einem ungefährdeten 2:0-Erfolg gegen St. Gallen. Im zweiten Samstagsspiel setzt sich Luzern gegen Lausanne 2:1 durch. Eine halbe Stunde konnte St. Gallen das Geschehen beim Leader offen gestalten, dann überwand Guillaume Hoarau Dejan Stojanovic, die neue Nummer 1 im Tor der Ostschweizer, dank eines gewonnenen Kopfballduells in der Gefahrenzone.

Kurz nach der Pause erhöhte Miralem Sulejmani für die Berner, die ihr Polster auf Basel damit vorübergehend auf fünf Punkte ausbauten. Der erste und einzige YB-Verfolger empfängt am Sonntag Lugano.

REPLAY: Hoaraus 1:0. #BSCYB#YBSGpic.twitter.com/cACRIAFBmA— BSC Young Boys (@BSC_YB) 3. Februar 2018

Bringt das Stade de Suisse per Kopf zum Toben: Guillaume Hoarau aka Air France fliegt über alle hinaus und köpft zum Führungstreffer ein. Quelle: Twitter/@BSC_YB

Luzerner Blitzstart

Beim FC Luzern feierte Trainer Gerardo Seoane einen perfekten Einstand. Die Zentralschweizer banden das durch den Einstieg des Chemie-Konzerns Ineos ambitioniert gewordene Lausanne mit einem 2:1 zurück. Bereits nach 50 Sekunden ging der Gastgeber dank eines Blitztors von Francisco Rodriguez in Führung. Nach einer halben Stunde war zudem Christian Schneuwly für die Luzerner erfolgreich. Für die Lausanner konnte Benjamin Kololli in der 88. Minute nur noch verkürzen. Luzern rückte damit bis auf zwei Punkte den fünftplatzierten Waadtländern auf.

Resultate und Rangliste:

Resultate: Luzern - Lausanne-Sport 2:1 (2:0). Young Boys - St. Gallen 2:0 (1::0). Rangliste: 1. Young Boys 20/43 (45:20). 2. Basel 19/38 (39:16). 3. Zürich 19/28 (24:21). 4. St. Gallen 20/27 (26:39). 5. Lausanne-Sport 20/25 (34:38). 6. Grasshoppers 19/24 (26:27). 7. Luzern 20/23 (27:35). 8. Lugano 19/22 (20:28). 9. Thun 19/21 (30:35). 10. Sion 19/17 (23:35).

SDA/nos

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch