DJ stellt Weltfussballerin sexistische Frage

Eklat beim Ballon d'Or: Der DJ Martin Solveig fordert die weltbeste Fussballerin Ada Hegerberg zum lasziven Tanz Twerk auf. Sie reagiert mit einem müden Lächeln.

Unangebracht: DJ Martin Solveig stellt sexistische Frage. (Video: Twitter)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit einer als sexistisch kritisierten Tanzaufforderung hat der französische DJ Martin Solveig bei der Verleihung des Goldenen Balls an die norwegische Fussballerin Ada Hegerberg für Wirbel gesorgt. Der 42-Jährige fragte die Sportlerin am Montagabend bei der Ballon d'Or-Zeremonie in Paris, ob sie twerken könne – der Twerk ist ein lasziver Tanzstil, bei dem Frauen das Gesäss kreisen und schütteln. Die 23-jährige Hegerberg verneinte sichtlich betreten.

Im Internet brach daraufhin ein Sturm der Entrüstung aus. Internetnutzer kritisierten die Frage als sexistisch und respektlos gegenüber der Sportlerin, die mit dem Ballon d'Or von der Fachpresse als weltbeste Fussballerin des Jahres ausgezeichnet wurde.

Der DJ, der die Zeremonie musikalisch begleitet hatte, entschuldigte sich daraufhin. «Ich wollte natürlich niemanden beleidigen», schrieb Martin Solveig im Kurzbotschaftendienst Twitter. «Es war ein Witz, vielleicht ein schlechter Witz.»

Hegerberg selbst zeigte sich gelassen. «Ich fand das nicht sexistisch», sagte die Stürmerin nach der Zeremonie. Der DJ habe sich zudem bei ihr entschuldigt. Auf die Frage, ob ein männlicher Fussballer jemals zu einem solchen Tanz aufgefordert werden würde, sagte sie: «Das ist eine gute Frage.»

(chk/AFP)

Erstellt: 04.12.2018, 03:51 Uhr

Artikel zum Thema

Modric gewinnt auch den Ballon d'Or

Der Kroate Luka Modric unterbricht Cristiano Ronaldos und Lionel Messis Regentschaft. Mehr...

Vom Transferflop zum Weltfussballer

Luka Modric könnte auch den Ballon d’Or gewinnen. Er hat, was Auszeichnungen angeht, einen ziemlichen Steigerungslauf hinter sich. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home Portugal ist in Solothurn

Tingler Zeichen der Zukunft

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...