Zum Hauptinhalt springen

Drama um Schweizer Nati-Spieler

Wegen grosser Rückenprobleme kann Steve von Bergen wohl nicht ins Nati-Camp einrücken. Der Verteidiger von Hertha Berlin liegt seit zwei Tagen zuhause im Wortsinn flach.

«Ich konnte seit zwei Tagen nicht aufstehen», erzählte von Bergen gegenüber Redaktion Tamedia. Der 25-jährige Verteidiger, der auch für die Länderspiele gegen Lettland und Griechenland aufgeboten ist, hat akute Rückenschmerzen. «Die Probleme begannen nach dem Spiel gegen Leverkusen», erklärte der Neuenburger. Ein ähnliches Problem hatte er bereits, als er noch in Zürich spielte. «Ich spielte fast einen Monat nicht und dann gleich zwei harte Spiele in drei Tagen», sieht von Bergen als möglichen Grund für sein Leiden mit unbekannter Ursache. Ausserdem habe der gelernte Innenverteidiger gegen Leverkusen auch auf einer Position gespielt, die mehr Laufarbeit verlangt habe.

Mit Ottmar Hitzfeld hat von Bergen am Montag bereits gesprochen; dem Aufgebot wird der Spieler nicht Folge leisten können. Der Zusammenzug sei zwar erst am Dienstag, doch das Thema «Nati» sei wohl diesmal gelaufen, meint er realistisch. «Ich weiss nicht, was es ist, ob eine Entzündung oder eine Blockade.» Weitere Untersuchungen sollen Klarheit bringen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch