Zum Hauptinhalt springen

Ein Erfolgserlebnis für Xhaka & Co.

Nach Manchester City hat sich auch Arsenal für die FA-Cup-Halbfinals qualifizieren können.

Nichts Neues im Westen: Arsenals Granit Xhaka sieht auch im FA-Cup Gelb. (11. März 2017)
Nichts Neues im Westen: Arsenals Granit Xhaka sieht auch im FA-Cup Gelb. (11. März 2017)
Julian Finney/Getty

Das in der Champions League von Bayern München vorgeführte Arsenal erfüllte im Cup-Viertelfinal die Pflicht gegen den Fünftligisten Lincoln ohne grössere Probleme mit einem 5:0-Sieg. Allerdings mussten Granit Xhaka und Co. bis kurz vor der Pause warten, ehe ihnen der erste Treffer durch Theo Walcott gelang. Die weiteren Tore schossen Olivier Giroud, Alexis Sanchez, Aaron Ramsey und Lincoln-Captain Luke Waterfall, der ins eigene Tor traf.

Auch Manchester City erreichte den Halbfinal. Der Champions-League-Achtelfinalist setzt sich verdient in Middlesbrough 2:0 durch. David Silva brachte den Favoriten schon nach etwas mehr als zwei Minuten in Führung. Danach hatte es Middlesbrough Goalie Brad Guzan zu verdanken, dass die Hoffnung auf ein Weiterkommen eine Weile intakt blieb. Erst in der 67. Minute sorgte Sergio Agüero mit dem 2:0 für die endgültige Entscheidung.

Die weiten Viertelfinals lauten Tottenham gegen Millwall (am Sonntag) und Chelsea gegen Manchester United (am Montag).

Hulls Hoffnungsschimmer

Im Kampf gegen den Rückfall in die zweite Klasse lehnt sich Hull City weiterhin auf. Die Mannschaft von Keeper Eldin Jakupovic besiegte in der Meisterschaft Swansea (2:1) im dritten Saison-Duell inklusive Cup ein drittes Mal und hat damit fünf Liga-Heimspiele hintereinander ohne Fehltritt überstanden.

Zur Figur des Spiels avancierte beim Drittletzten ein Joker aus dem Senegal: Evertons Leihgabe Oumar Niasse rang den Herausforderer mit einer Tor-Doublette im Alleingang nieder.

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch