Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ein Feuerwerk auf und neben dem Platz

Was für eine Dramatik in Sitten: Vero Salatic drückt ab, sein Schuss landet via den Körper von Manus Dabbur im Tor des FC Sion. Es heisst nach 51 Minuten 2:2. Das ist aber längst nicht das Ende des Duells zwischen den Walliser und den Grasshoppers.
Yoric Ravet bringt die Zürcher nach 24 Minuten mit 1:0 in Führung. Aber nur...
Die Partie wird in der 64. Minute für fünf Minuten unterbrochen, weil unverbesserliche GC-Fans ein Feuerwerk entzünden. Ref Amhof schickt die Akteure in die Kabine, lässt aber danach weiterspielen. Eine richtige Entscheidung. Die GC-Profis, aber auch Sportchef und Trainer, versuchen immer wieder, die Zürcher Chaoten zu besänftigen. Ganz klar: Die Vorfälle im Tourbillon werden die Liga und die Clubs noch beschäftigen.
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.