Zum Hauptinhalt springen

«Ein Held namens Stocker»

Glücksgefühle: Einwechselspieler Valentin Stocker jubelt nach seinem Siegtreffer in Budapest gegen die starken Ungarn. (7. Oktober 2016)
«Ein Held namens Stocker» titelt folgerichtig die «Tribune de Genève». Auch Blerim Dzemaili (g. o.) freut sich mit seinen Teamkollegen.
«Was für ein wilder Ritt!» Der Reporter des «Tages-Anzeigers» und vom «Bund» widergibt das Auf und Ab der Schweizer Gefühle in Ungarns Hauptstadt.
1 / 11