Zum Hauptinhalt springen

Ein historischer Tag für die Geissböcke

Der 1. FC Köln steht zumindest bis am frühen Samstagabend zum ersten Mal seit 20 Jahren an der Bundesliga-Tabellenspitze.

Matchwinner für den FC: Anthony Modeste trifft beim 3:0 gegen Freiburg zweimal. (Archiv)
Matchwinner für den FC: Anthony Modeste trifft beim 3:0 gegen Freiburg zweimal. (Archiv)
Keystone

Der 1. FC Köln setzte sich im Freitagsspiel der 3. Runde daheim gegen den Aufsteiger SC Freiburg 3:0 durch. Der Franzose Anthony Modeste traf in der 29. Minute nach einem Eckball zum 1:0, 100 Sekunden später doppelte Leonardo Bittencourt nach und kurz vor der Pause war es erneut Modeste, der nach einem langen Einwurf das 3:0 erzielte.

So hoch hatten die Kölner, die auch Geissböcke genannt werden, nach der ersten Halbzeit letztmals vor über sechs Jahren geführt. Den Vorsprung verwalteten die Gastgeber, die in der laufenden Saison noch kein Gegentor kassiert haben, problemlos.

Kurztelegramm:1. FC Köln - Freiburg 3:0 (3:0) 47'200 Zuschauer. - Tore: 29. Modeste 1:0. 31. Bittencourt 2:0. 43. Modeste 3:0.

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch