Ein Unbekannter soll GC vor dem Abstieg retten

Tomislav Stipic wird neuer GC-Trainer. Der Tabellenletzte setzt in der Not auf einen völlig unbekannten Trainer – der bereits zweimal abgestiegen ist.

«Habe mich aus der Komfortzone begeben»: Der neue GC-Trainer Tomislav Stipic verrät, weshalb er die Herausforderung annimmt – und CEO Manuel Huber ist überzeugt, dass der gebürtige Kroate der Richtige ist. (Video: Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es ist kein grosser Name, nicht einmal ein bekannter. Kein Bernard Challandes, Uli Forte oder Jeff Saibene. Die Grasshoppers zaubern für ihren Trainerposten den grossen Unbekannten aus dem Hut und präsentieren Tomislav Stipic als Nachfolger von Thorsten Fink. Stipic ist ein 39-jähriger Kroate mit deutschem Pass, er soll einen Vertrag bis 2020 erhalten, kündbar offenbar für beide Seiten im Fall eines Abstiegs.

Stipic spielte selbst nur in tiefsten deutschen Ligen, zuerst für den FC Dörndorf-Bitz und dann als Spielertrainer für den FC Hitzhofen-Oberzell und den SV Denkendorf. 2010 übernahm er die U-17 des FC Ingolstadt, das war gut ein Jahr nach dem Abschied von Fink als Trainer der Profis. Nach drei Saisons beim Nachwuchs wurde er Trainer der 2. Mannschaft Ingolstadts.

Im September 2014 bekam er seinen ersten Chefposten. Bei Erzgebirge Aue folgte er auf Falko Götz und zog Ende Saison schon wieder weiter, nachdem er mit Aue in die 3. Liga abgestiegen war.

Die nächste Station hiess Stuttgarter Kickers. Nach sieben Monaten war das Engagement schon wieder zu Ende. Stipic war mit den Kickers von der 3. Liga in die Regionalliga abgestiegen.

Vom Februar bis April 2017 arbeitete Stipic für einen drittklassigen chinesischen Verein, bevor er vergangenen Sommer bei der U-19 von Eintracht Frankfurt unterkam. Nach 19 von 26 Runden liegt er mit ihr einen Punkt vor einem Abstiegsplatz.

Erstellt: 06.03.2019, 12:41 Uhr

Artikel zum Thema

Die GC-Führung wirkt wie Nichtschwimmer auf der Titanic

Kommentar GC entlässt Trainer Fink und Sportchef Walther. Die Probleme der Grasshoppers beginnen aber noch weiter oben in der Club-Hierarchie. Mehr...

Trainer Fink und Sportchef Walther müssen bei GC gehen

Thorsten Fink ist nicht mehr Trainer der Zürcher Grasshoppers. Auch Sportchef Mathias Walther wurde entlassen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...