Zum Hauptinhalt springen

Ein WM-Test der Bestätigungen

Das 1:0 gegen Jamaika zeigt, dass sich die Schweizer WM-Mannschaft weitgehend von selbst aufstellt. Torschütze Josip Drmic nimmt im Video Stellung.

Von Thomas Schifferle Luzern
«Der WM-Ball ist speziell»: Josip Drmic gibt Auskunft über sein Arbeitsgerät.

Die Jamaikaner waren ein freundlicher Gast, ein sehr freundlicher Gast. Nach der Pause stellten sie das Angreifen ein, dafür verteidigten sie weiterhin ohne jeden Körperkontakt, und in der 84. Minute halfen sie auch noch mit, damit der Gastgeber das gewünschte Ergebnis bekam. Wes Morgan intervenierte gegen Josip Drmic höchstens halbherzig, Andre Blake, der Goalie, liess den Ball Drmics über die Hände ins Tor rutschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen