Zum Hauptinhalt springen

Ein Zettel kryptischen Inhalts

Sind die Fussball-WM 2018 und 2022 bereits vergeben? An der letzten Sitzung des Fifa-Exekutivkomitees machte ein Zettel die Runde, der diese Schlussfolgerung erlaubt.

Schickte eine heikle Botschaft an seinen arabischen Kollegen: Ángel María Villar Llona.
Schickte eine heikle Botschaft an seinen arabischen Kollegen: Ángel María Villar Llona.
Keystone

Es geschah am Freitag, den 29. Oktober 2010: Am Hauptsitz der Fifa in Zürich tagte das Exekutivkomitee (ExCo) und diskutierte den Fall der zwei ExCo-Mitglieder Amos Adamu (Nigeria) und Reynald Temarii (Tahiti), die auf fiktive Bestechungsangebote eingestiegen waren. Thema an dieser Sitzung waren aber auch die Gerüchte, wonach Spanien und Qatar, die sich um die WM 2018 und 2022 bewerben, unerlaubterweise einen Pakt geschlossen hätten, um sich gegenseitig Wahlstimmen zuzuschanzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.