Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

YB demontiert GC und bricht den Torrekord

Einmal mehr jubelt YB. Die Berner gewinnen gegen den Absteiger GC gleich 6:1 und brechen damit den 2017 aufgestellten Super-League-Torrekord des FC Basel. YB hat nun 94 Tore erzielt in dieser Saison.
Das Skore eröffnet in der ersten Halbzeit Roger Assalé. Der Ivorer wird von Kollege Gaudino gut freigespielt, hat alle Zeit der Welt und bezwingt Heinz Lindner aus spitzem Winkel. Damit beendet der YB-Stürmer eine Torflaute, die seit Februar andauerte.
Weit weniger Tore gab es im zweiten Spiel des Abends zu sehen. Lugano gewinnt zu Hause im Cornaredo 1:0 gegen den FC St. Gallen und springt wieder auf Rang 3 der Super League. Das einzige Tor des Abends erzielt Alexander Gerndt per direktem Freistoss bereits nach sieben Minuten.
1 / 7

GC hält in der ersten Halbzeit kurz mit

Gerndt schiesst Lugano früh zum Sieg

Telegramme:

Rangliste: