Zum Hauptinhalt springen

Eine Nullnummer im Derby – fast für die Katz

Manchester City und Stadtrivale United trennen sich im Nachtragsspiel torlos. Das bringt keine der beiden Teams weiter.

Tore Fehlanzeige: Die beiden Stadtrivalen aus Manchester können ihre Positionen in der Liga nicht verbessern.  (27. April 2017)
Tore Fehlanzeige: Die beiden Stadtrivalen aus Manchester können ihre Positionen in der Liga nicht verbessern. (27. April 2017)
Clive Brunskill/Getty Images
Keine Goals, aber ein Ausschluss: Uniteds Marouane Fellaini muss das Feld nach einem Kopfstoss verlassen.
Keine Goals, aber ein Ausschluss: Uniteds Marouane Fellaini muss das Feld nach einem Kopfstoss verlassen.
Keystone
Star-Trainer II: Für Pep Guardiola wird die Lage nach diesem 0:0 gegen den Stadtrivalen nicht rosiger.
Star-Trainer II: Für Pep Guardiola wird die Lage nach diesem 0:0 gegen den Stadtrivalen nicht rosiger.
Oli Scarff, AFP
1 / 4

Die beiden Mannschaften aus Manchester haben die Chancen auf den Meistertitel längst verspielt. Es geht für die von José Mourinho trainierte United und die Citizens von Pep Guardiola in der Premier League nur noch darum, das Minimalziel Champions League nicht zu verpassen. Ein Punkt trennt das viertplatzierte Manchester City vom fünftplatzierten Manchester United.

Im 174. Derby verteidigte die City seine knappe Vormachtstellung in der Stadt. Trotzdem hatte Guardiolas Mannschaft Grund enttäuscht zu sein. Sie dominierte die nicht hochstehende Partie und konnte das eine oder andere Mal die Defensive von Manchester United, die beste der Liga im 2017, überraschen. Die besten Chancen vergab Sergio Agüero in der 9. Minute, als er aus exzellenter Position nur den Pfosten traf, und in der 96., als es seinem schwierigen Volley etwas an Präzision fehlte.

Wirkungslose Red Devils in der Offensive

Die United blieb ohne die verletzten Zlatan Ibrahimovic und Paul Pogba in der Offensive fast wirkungslos und musste die letzten zehn Minuten in Unterzahl bestreiten, nachdem Marouane Fellaini dem City-Stürmer Agüero einen Kopfstoss verpasst hatte.

Immerhin: Seine Ungeschlagenheit konnte der Rekordmeister auf 24 Meisterschaftspartien ausbauen.

Premier League, Nachtragsspiel der 26. Runde:Manchester City - Manchester United 0:0 54'176 Zuschauer. - Bemerkung: 84. Rote Karte gegen Fellaini (Manchester United/Kopfstoss gegen Agüero).

Rangliste: 1. Chelsea 33/78 (69:29). 2. Tottenham Hotspur 33/74 (69:22). 3. Liverpool 34/66 (70:42). 4. Manchester City 33/65 (63:35). 5. Manchester United 33/64 (50:24). 6. Arsenal 32/60 (64:40). 7. Everton 34/58 (60:37). 8. West Bromwich Albion 33/44 (39:42). 9. Southampton 32/40 (39:44). 10. Watford 33/40 (37:54). 11. Stoke City 34/39 (37:50). 12. Crystal Palace 34/38 (46:54). 13. Bournemouth 34/38 (49:63). 14. West Ham United 34/38 (44:59). 15. Leicester City 33/37 (41:54). 16. Burnley 34/36 (33:49). 17. Hull City 34/33 (36:67). 18. Swansea City 34/31 (39:68). 19. Middlesbrough 34/27 (24:43). 20. Sunderland 33/21 (26:59).

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch