Zum Hauptinhalt springen

Eine weitere Heimpleite für die Bayern

Für die Münchner wird die Lage immer ungemütlicher. Der Titelverteidiger scheiterte im Cup-Halbfinal daheim an Schalke 04 mit 0:1 und hat damit nur noch in der Champions League realistische Titelchancen.

Bittere Cup-Pleite: Franck Ribéry und die Bayern fanden in Schalke den Meister.
Bittere Cup-Pleite: Franck Ribéry und die Bayern fanden in Schalke den Meister.
Reuters

Wenige Tage nach der Pleite in der Bundesliga gegen Dortmund und dem damit verbundenen Ende der Meisterträume kassierte Bayern eine weitere bittere Heimniederlage. Weder in der Bundesliga noch im Cup wird das erfolgsverwöhnte Ensemble den Titel aus der Vorsaison verteidigen. Schalke steht derweil zum zwölften Mal im Cupfinal, wo es am 21. Mai auf den Zweitligisten Duisburg trifft.

Der Matchwinner in der Allianz Arena war Raul. Der Spanier traf in der 15. Minute nach einem Eckball mit dem Kopf. Es war der 15. Saisontreffer des ehemaligen Madrilenen im Trikot der Schalker. Die Gäste gerieten in der Folge nur selten unter Druck. Bayern stand dem Ausgleich kurz nach der Pause am nächsten, als Bastian Schweinsteiger und Arjen Robben kurz hintereinander am einmal mehr fehlerlosen Schalke-Keeper Manuel Neuer scheiterten.

Historische Niederlage

Für Bayern München war es die erste Heimniederlage im Cup seit knapp 20 Jahren. Seit dem 2:4 nach Verlängerung gegen den FC Homburg am 17. August 1991 hatte der 15-fache Cupsieger 24 Siege aneinandergereiht.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch