Zum Hauptinhalt springen

Eklat beim FC Sion: Kommt jetzt Sforza?

Nach dem Rücktritt von Laurent Roussey laufen die Spekulationen um den neuen Trainer in Sion auf Hochtouren.

Thomas Niggl
Am 6. November 2011 begrüsste Sions Präsident Christian Constantin GC-Trainer Ciri Sforza.
Am 6. November 2011 begrüsste Sions Präsident Christian Constantin GC-Trainer Ciri Sforza.
Keystone
GCs neuer Chef André Dosé unterhält sich mit Sions Präsident Christian Constantin.
GCs neuer Chef André Dosé unterhält sich mit Sions Präsident Christian Constantin.
Keystone
So läuft es manchmal auch in Sion. Constantin erklärt seinem Trainer Laurent Roussey die Taktik.
So läuft es manchmal auch in Sion. Constantin erklärt seinem Trainer Laurent Roussey die Taktik.
Keystone
1 / 5

Laut Informationen von Redaktion Tamedia steht schon seit langem ein Name ganz zuoberst auf der Wunschliste von Sions Präsident Christian Constantin. Es ist derjenige von Ciriaco Sforza, der vor zehn Tagen bei den Grasshoppers seinen Rücktritt erklärt hat. Constantin hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er von Sforza als Trainer viel hält. In der vergangenen Saison hatten sich Sforza und Constantin offenbar schon einmal im Walliser Kurort Zermatt zu einem Geheimtreffen verabredet. Sforza wollte damals auf Anfrage von Redaktion Tamedia keinen Kommentar abgeben. Er dementierte das Treffen mit Constantin aber auch nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen