Embolo trifft, Coutinho debütiert

Der Schweizer Nationalstürmer erzielt seinen ersten Treffer für Gladbach, die brasilianische Attraktion spielt erstmals für Bayern.

Nicht beide dürfen sich gleich freuen: Die beiden Schweizer Trainer Urs Fischer (l.) und Martin Schmidt nach dem 1:1 zwischen Union und Augsburg.

Nicht beide dürfen sich gleich freuen: Die beiden Schweizer Trainer Urs Fischer (l.) und Martin Schmidt nach dem 1:1 zwischen Union und Augsburg. Bild: Getty Images

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Liga-Neuling Union Berlin holte sich beim Duell der Schweizer Trainer zwischen Urs Fischer und Martin Schmidt mit dem 1:1 gegen Schmidts Augsburg den ersten Bundesliga-Punkt in der Vereinshistorie. Das Premieren-Tor der Hauptstädter gelang Sebastian Andersson, für Augsburg traf der Innerschweizer Ruben Vargas, der erst im Sommer vom FC Luzern nach Deutschland gewechselt war.

Borussia Mönchengladbach setzte sich beim weiter punktlosen Tabellenletzten Mainz mit 3:1 durch und bescherte Marco Rose seinen ersten Bundesliga-Sieg als Trainer. Rose und Mainz-Trainer Sandro Schwarz wohnten einst gemeinsam in einer WG.

Auch der Schweizer Nationalspieler Breel Embolo kam zu einer Premiere: Ihm glückte das erste Tor für seinen neuen Verein Gladbach, nach seiner Einwechslung zog er der Mainzer Abwehr davon und traf überlegen zum 3:1.

Der SC Freiburg und Bayer Leverkusen sind auch nach dem 2. Spieltag ohne Punktverlust. Die Breisgauer siegten am Samstag beim Aufsteiger Paderborn mit 3:1 und rangieren hinter Tabellenführer Borussia Dortmund auf Platz zwei. Als erster Coach der Bundesliga-Historie erhielt Paderborns Steffen Baumgart wegen Meckerns eine Gelbe Karte. Die drittplatzierte Bayer-Elf setzte sich souverän mit 3:1 bei Fortuna Düsseldorf durch.

Spektakel in Hoffenheim

Turbulent ging es in Hoffenheim zu: Nach dem Bremer Führungstor durch Niclas Füllkrug (42.) drehten Emir Bicakcic (54.) und Ihlas Bebou (59.) innerhalb von fünf Minuten das Spiel. Doch Bremen schlug in Unterzahl zurück: Nach der Gelb-Roten Karte für Johannes Eggestein (72.) gelang Yuya Osako noch der Ausgleich (81.), ehe die TSG dank Pavel Kaderabek (87.) doch jubeln durfte.

Coutinho noch unauffällig

Beim Debüt von Philippe Coutinho hat der FC Bayern seinen ersten Saisonsieg geholt. Eine Woche nach dem 2:2 gegen Hertha zum Auftakt siegten die Münchner am Samstag beim FC Schalke dank Dreifach-Torschütze Robert Lewandowski 3:0. Die neue Liga-Attraktion Coutinho wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt, vermochte jedoch noch keine Stricke zu zerreissen, genau so wie Ivan Perisic, der im zweiten Durchgang ebenso sein Saisondebüt für den Rekordmeister gab.

Ganz oben in der Tabelle bleibt Borussia Dortmund, der Vizemeister hatte schon am Freitag Aufsteiger Köln mit 3:1 niedergerungen.

(dpa/mrm)

Erstellt: 24.08.2019, 17:44 Uhr

Artikel zum Thema

Lichtsteiner ist Augsburgs Hoffnungsträger

Der Nationalspieler schlägt mit 35 Jahren ein neues Kapitel auf: Mit dem FC Augsburg spielt er gegen den Abstieg aus der Bundesliga. Mehr...

«Das ist eine harte Landung»

Urs Fischers Premiere in der Bundesliga misslingt, der Zürcher Trainer verliert mit Union Berlin gegen Leipzig 0:4. Bange Frage: Wie viel Steigerung ist möglich? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

History Reloaded Braucht Brasilien wieder einen Kaiser?

Mamablog Schulzuteilung per Algorithmus?

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...