Zum Hauptinhalt springen

EM-Star ins Parlament gewählt

Der russische Nationalspielers Roman Pawljutschenko triumphierte bei den Duma-Wahlen seiner Heimatstadt Stawropol.

Der Stürmer von Tottenham Hotspur stand auf Listenplatz sechs der Partei «Geeintes Russland», deren Vorsitzender Ministerpräsident Wladimir Putin ist. Die Partei erhielt in der südrussischen Stadt am Sonntag 66,33 Prozent der Stimmen. In Stawropol soll zudem eine Fussballschule gegründet werden, die den Namen des 26-Jährigen trägt.

Pawljutschenkos Stürmerkollege im Nationalteam und Superstar von Uefa-Cupsieger Zenit, Andrej Arschawin, hatte sich auch einst bei Kommunalwahlen in Putins Heimatstadt St.Petersburg für «Geeintes Russland» einspannen lassen. Doch der eigenwillige Stürmer lehnte das erreichte Mandat ab.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch