Zum Hauptinhalt springen

Englischer Fussballer zahlt Beerdigung für 13-jährigen Junior

Raheem Sterling und Damary Dawkins verband eine ganz spezielle Beziehung. Nach dem Tod des Jungen will der Spieler von Manchester City die Familie unterstützen.

Nach dem Tod des an Leukämie erkrankten Damary Dawkins drückte Raheem Sterling seine Anteilnahme aus. Während des Länderspiels am 22. März gegen Tschechien zeigte der Stürmer von Manchester City der Welt ein Bild des 13-Jährigen, das er unter seinem Trikot trug.
Nach dem Tod des an Leukämie erkrankten Damary Dawkins drückte Raheem Sterling seine Anteilnahme aus. Während des Länderspiels am 22. März gegen Tschechien zeigte der Stürmer von Manchester City der Welt ein Bild des 13-Jährigen, das er unter seinem Trikot trug.
Charlotte Wilson/Getty Images
Rund eine Woche später, am 30. März, kam es auch im Stadion von Crystal Palace zu Beileidsbekundungen auf der Tribüne.
Rund eine Woche später, am 30. März, kam es auch im Stadion von Crystal Palace zu Beileidsbekundungen auf der Tribüne.
Marc Atkins/Getty Images
Der Premier-League-Club nahm vom Jungen Abschied, der in einer Jugendmannschaft gespielt hatte.
Der Premier-League-Club nahm vom Jungen Abschied, der in einer Jugendmannschaft gespielt hatte.
Marc Atkins/Getty Images
1 / 3

Gerade einmal 13 Jahre alt wurde Damary Dawkins, Juniorenspieler des englischen Premier-League-Clubs Crystal Palace. Im März war Damary verstorben, nachdem er den Kampf gegen Leukämie verloren hatte.

Wie nun unter anderem BBC und «The Guardian» berichten, will Raheem Sterling, Flügelflitzer von Manchester City, die Beerdigungskosten für den Jugendspieler tragen. Der 24-jährige Stürmer hatte bereits zuvor die Familie bei der Suche nach einem geeigneten Stammzellen-Spender unterstützt.

«Damary war ein besonderer junger Mann, der viele Leben berührt hat, auch meines. Positiv wie er bis zum Ende blieb, war er ein Vorbild für uns alle», sagte Sterling. Der City-Star plant, an der Beerdigung am Freitag teilzunehmen.

Sterling gedenkt Damary Dawkins bei Länderspiel

Über die spezielle Verbindung zwischen Sterling und seinem Sohn berichtete Damarys Vater gegenüber der englischen Nachrichtenagentur PA vergangenen Monat: «Ich wusste, dass sie miteinander gesprochen haben, weil Sterling ihn im Krankenhaus besucht hat. Sie haben zusammen Billard gespielt und anscheinend Telefonnummern ausgetauscht.»

Er erinnerte sich: «Als Crystal Palace gegen Manchester City verlor, streifte er seinen Trainingsanzug mit dem Crystal-Palace-Abzeichen über, um Raheem ein Foto zu schicken. Sie zogen sich immer gegenseitig auf.»

Am 22. März hatte Sterling nach seinem Treffer für die englische Nationalmannschaft gegen Tschechien unter seinem Trikot eine Botschaft an den verstorbenen Jungen präsentiert. Auf seinem Shirt war zu lesen: «Möge deine Seele in Frieden ruhen.» Damarys Vater hatte Sterlings Aktion als sehr rührend empfunden und sagte: «Ich weiss, Damary hat sein Herz berührt.»

Die Familie Dawkins hatte vor Sterlings Angebot versucht, über eine Internetseite Geld für die Beerdigung ihres Sohns zu sammeln. Damary hatte im Dezember 2018 eine Stammzellenspende erhalten, die jedoch nicht den erhofften Erfolg brachte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch