Zum Hauptinhalt springen

Entwarnung für Diego Benaglio

Die Schweizer Nationalmannschaft atmet auf: Torhüter Begnalio kann auf Einsätze in den beiden EM-Qualifikationsspielen hoffen. Die Verletzung ist weniger schlimm als befürchtet.

Weniger schlimm als erwartet: Nati-Goalie Diego Benaglio.
Weniger schlimm als erwartet: Nati-Goalie Diego Benaglio.
Keystone

Diego Benaglio hatte sich im letzten Bundesligaspiel am Samstag beim 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach an den Adduktoren verletzt. Eine genaue Untersuchung am Montag nach dem Einrücken ins Nati-Camp in Feusisberg ergab nun, dass sich Benaglio nur eine Muskelverhärtung, aber keinen Riss zugezogen hat.

Nationalcoach Ottmar Hitzfeld verzichtet deshalb auf eine Nachnominierung eines weiteren Hüters nach Marco Wölfli und Germano Vailati. Hitzfeld und die Schweizer Fussballfans dürfen hoffen, dass Benaglio in den nächsten beiden EM-Qualifikationsspielen am Freitag in Montenegro und vier Tage später gegen Wales eingesetzt werden kann.

si/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch