Zum Hauptinhalt springen

«Erfolg ist schnell käuflich»

Ana-Maria Crnogorcevic könnte morgen mit Frankfurt gegen Paris die Champions League gewinnen. Sie wäre nach Lara Dickenmann und Noëlle Maritz die dritte Schweizer Fussballerin, der das gelingt.

Mit Frankfurt an Europas Spitze, für die Schweiz eine Schlüsselspielerin: Crnogorcevic bei einem Nationalteam-Termin. Foto: Keystone
Mit Frankfurt an Europas Spitze, für die Schweiz eine Schlüsselspielerin: Crnogorcevic bei einem Nationalteam-Termin. Foto: Keystone

«Mit einem Grillabend», antwortet Ana-Maria Crnogorcevic auf die Frage, wie sie den letzten freien Abend vor dem Champions-League-Final verbringe. «Ich habe kein Problem damit, mich zu entspannen.» Crnogorcevic weiss, wie wichtig das Gleichgewicht zwischen Ehrgeiz und Erholung ist. Die ehemalige Torschützenkönigin der NLA spürt die Belastung, die ihre Umschulung zur Verteidigerin beim 1. FFC Frankfurt in den letzten Jahren mit sich gebracht hat, die Distanzen auf der Aussenbahn sind lang. «Wenn das die Position ist, die ich spielen soll, dann spiele ich sie», sagt die 24-jährige Berner Oberländerin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.