Zum Hauptinhalt springen

«Es ist einfach, in dieser Situation einen Sündenbock zu finden»

Uli Forte reagiert auf die Kritik nach dem Vaduz-Spiel. Er verstehe sie und möchte neues Feuer entfachen. Am besten mit einem Sieg gegen Lausanne-Ouchy.

Marcel Rohner
Will gewinnen und unbesorgt bleiben: GC-Trainer Uli Forte.
Will gewinnen und unbesorgt bleiben: GC-Trainer Uli Forte.
Patrick B. Kraemer, Keystone

Unten beim Eingang, da ist die Stimmung gut. Goalie Mirko Salvi kommt vom Mittagessen, grüsst freundlich, «alles gut bei Ihnen?», fragt er. Und: «Kommen Sie auch zum Spiel?» Eine Etage höher aber, in den Büroräumen des GC-Campus, da geht es um anderes. Um Kritik, um schlechte Leistungen, um Trainer Uli Forte, der sagt: «Eine Reaktion ist gefragt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen