Zum Hauptinhalt springen

«Es melden sich auch Trainer mit sehr interessanten Namen»

Pascal Zuberbühler ist der neue starke Mann bei Servette. Er spricht über Werte, Christian Gross, auslaufende Verträge und sagt, wie er den Traditionsclub wieder an die Spitze zurückführen will.

Pascal Zuberbühler (l.), der Technische Direktor bei Servette, will den Genfer Traditionsclub wieder an die nationale Spitze führen. Trainer des Clubs aus der Challenge League ist noch Jean-Michel Aeby (r.)
Pascal Zuberbühler (l.), der Technische Direktor bei Servette, will den Genfer Traditionsclub wieder an die nationale Spitze führen. Trainer des Clubs aus der Challenge League ist noch Jean-Michel Aeby (r.)
Keystone
Pascal Zuberbühler wird den Vertrag mit Jean-Michel Aeby Ende Saison allerdings kaum verlängern.
Pascal Zuberbühler wird den Vertrag mit Jean-Michel Aeby Ende Saison allerdings kaum verlängern.
Keystone
Christian Gross wird Pascal Zuberbühler nicht nach Genf folgen. «Er hat noch ganz andere Ambitionen.»
Christian Gross wird Pascal Zuberbühler nicht nach Genf folgen. «Er hat noch ganz andere Ambitionen.»
Keystone
1 / 8

Pascal Zuberbühler, Sie waren schon als Profi ein erfolgsorientierter und ehrgeiziger Mensch. Nach der 0:2-Niederlage von Servette in Lugano müssten Sie als Technischer Direktor von Servette eigentlich erbost sein?

Nein, überhaupt nicht. Weshalb kommen Sie darauf?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.