Zum Hauptinhalt springen

Etoundi schoss den FCZ zurück an die Spitze

Der Stürmer aus Kamerun erzielte beim 3:1 der Zürcher in Sion zwei Treffer.

Peter Bühler, Sitten
Glückliche Torschützen: Geburtstagskind Davide Chiumiento (r.) und Franck Etoundi schiessen den FCZ beim 3:1-Sieg in Sitten ins Glück. Gleich zweimal...
Glückliche Torschützen: Geburtstagskind Davide Chiumiento (r.) und Franck Etoundi schiessen den FCZ beim 3:1-Sieg in Sitten ins Glück. Gleich zweimal...
Keystone
Einen starken Abend zieht auch Yassine Chikhaoui ein, der zwei Vorlagen für die Zürcher gibt.
Einen starken Abend zieht auch Yassine Chikhaoui ein, der zwei Vorlagen für die Zürcher gibt.
Keystone
Die Walliser kämpfen beherzt. Aber letztlich setzt sich die Klasse von Etoundi und Co durch.
Die Walliser kämpfen beherzt. Aber letztlich setzt sich die Klasse von Etoundi und Co durch.
Keystone
Urs Meier freut sich über den solidarischen und kämpferischen Auftritt seiner Spieler. Schliesslich ist es die Partie 1 nach dem Out von Gilles Yapi gewesen.
Urs Meier freut sich über den solidarischen und kämpferischen Auftritt seiner Spieler. Schliesslich ist es die Partie 1 nach dem Out von Gilles Yapi gewesen.
Keystone
1 / 6

Frank Etoundi hat zwei gute Wochen hinter sich. Zunächst debütierte er für die Nationalmannschaft von Kamerun in der Qualifikation zum Afrika-Cup in den Spielen gegen den Kongo und die Elfenbeinküste. Am Freitag kehrte er aus der Hitze Afrikas nach Zürich zurück – und gestern Samstagabend war er im kalten Sittener Tourbillon der Mann des Spiels. Er erzielte für die Zürcher kurz vor der Pause das 2:1, als er nach einem schnell ausgeführten Freistoss von Rodriguez die schläfrige Walliser Abwehr mit einem Antritt überrumpelte und Goalie Deana den Ball zwischen den Beinen hindurch ins Tor schob; und er besorgte das spielentscheidende 3:1, indem er Chikhaouis magistrale Vorarbeit kaltblütig vollendete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen