Zum Hauptinhalt springen

Fabian Schär am Knie operiert

FCB-Verteidiger Fabian Schär ist am Dienstag wegen einer Entzündung der linken Kniescheibensehne operiert worden. Er dürfte zum Start der Rückrunde wieder einsatzfähig sein.

Musste unters Messer: Fabian Schär wurde zum Beginn der Winterpause am Knie operiert. (Symbolbild vom 28. September 2013).
Musste unters Messer: Fabian Schär wurde zum Beginn der Winterpause am Knie operiert. (Symbolbild vom 28. September 2013).
Keystone

Die Schmerzen im Knie sind bei Fabian Schär chronisch. Im Herbst wurde der Ostschweizer mit konservativen Massnahmen behandelt und schleppte sich so durch die Vorrunde der Super League und die Champions League. Er war in den letzten fünf Monaten einer der am meisten beanspruchten Schweizer Fussballer. Mit dem FC Basel und der Schweizer Nationalmannschaft absolvierte er seit Mitte Juli 30 Spiele, 26 Mal stand er dabei während 90 Minuten im Einsatz.

Drei Tage nach dem letzten Spiel des Jahres war nun die Operation nicht mehr zu umgehen. Wie der FC Basel mitteilte, ist die Operation gut verlaufen und dürfte Schär im Februar wieder einsatzfähig sein. Wenn am 1./2. Februar die Super League in die Rückrunde startet, wird die Belastung für Schär sofort wieder hoch sein. Allein bis Mitte März stehen mit dem FC Basel (Super League, Europa League, Cup-Viertelfinals) und der Schweizer Nationalmannschaft (Testspiel) 11 bis 13 Partien im Programm.

si/jg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch