Zum Hauptinhalt springen

Fan erzielt Tor für Marseille

Kamel Zaroua bekommt im Stade Vélodrome in Marseille die Chance für einen grossen Auftritt. Er nutzt sie.

Der Anstoss war ihm nicht gross genug: Kamel Zaroua schiesst ein Tor gegen Toulouse. Video: Twitter/OM_officiel

Den Auftritt hat sich Kamel Zaroua verdient. Um Kindern mit Behinderung den Eintritt ins Stade Vélodrome in Marseille zu ermöglichen, startete der Franzose eine Spendenaktion. Sein Beitrag: Er fuhr mit dem Fahrrad von seinem Wohnort Arles bis nach Amiens in Südfrankreich, um das Gastspiel seines Vereins Olympique Marseille zu verfolgen.

Übernachtungsmöglichkeiten wurden ihm auf dem Weg von zahlreichen Marseille-Fans zur Verfügung gestellt, die ihm in sozialen Netzwerken ihre Hilfe anboten.

Durch ganz Frankreich. Die Strecke, die Zaroua zurücklegte.

Die Belohnung: Kamel Zaroua durfte am vergangenen Wochenende beim Heimspiel Marseilles gegen Toulouse den Anstoss ausführen. Das war ihm aber eindeutig zu wenig. Obwohl der Schiedsrichter ihm noch anzeigte, in welche Richtung er passen sollte, schnappte sich Zaroual den Ball, rannte über den Platz, an allen Toulouse-Spielern vorbei und schob trocken ein.

Dass ihm dieser Auftritt viel bedeutete, war an seiner Reaktion ersichtlich. Mit Tränen in den Augen bejubelte er seinen Treffer, wurde sogar von Trainer Rudi Garcia abgeklatscht. Das Tor zählte natürlich nicht, trotzdem gewannen Marseille das Spiel 2:0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch