Zum Hauptinhalt springen

Favre jagt Seferovic

+++ Madrider Clubs vor Transfersperre +++ Bayerns Gegner lässt die Muskeln spielen +++ Grosser Frust für Shaqiri +++ Rückschlag für Liverpool +++ PSG baut Vorsprung aus +++

Borussia Mönchengladbach ist offenbar am Schweizer Haris Seferovic interessiert. Wie die «Sport Bild» berichtet, will Lucien Favre den Stürmer von Eintracht Frankfurt verpflichten, falls Topscorer Max Kruse den Verein verlassen sollte. Als Ablösesumme stehen 6 Millionen Euro im Raum. Seferovic wechselte 2014 von Real Sociedad zu Eintracht Frankfurt. In der laufenden Saison hat der 23-Jährige in 30 Spielen 8 Tore erzielt.
Borussia Mönchengladbach ist offenbar am Schweizer Haris Seferovic interessiert. Wie die «Sport Bild» berichtet, will Lucien Favre den Stürmer von Eintracht Frankfurt verpflichten, falls Topscorer Max Kruse den Verein verlassen sollte. Als Ablösesumme stehen 6 Millionen Euro im Raum. Seferovic wechselte 2014 von Real Sociedad zu Eintracht Frankfurt. In der laufenden Saison hat der 23-Jährige in 30 Spielen 8 Tore erzielt.
Keystone
Wie die spanischen Radiosender «Cadena Ser» und «Cope» übereinstimmend berichtet, stehen die Madrider Clubs Real und Atlético aufgrund von Unregelmässigkeiten bei der Verpflichtung von Minderjährigen kurz vor einer Fifa-Transfersperre von zwei Perioden (Sommer 2015 und Winter 2016). Der Weltfussballverband habe in den letzten Monaten intensive Ermittlungen durchgeführt und solle in Kürze die Sanktion kommunizieren, heisst es aus Spanien weiter. Die Real nahestehende Sportzeitung 'Marca' geht davon aus, dass die 'Königlichen' mit einem solchen Entscheid gerechnet haben und deshalb die Verpflichtungen von Lucas Silva, Martin Odegaard, Marco Asensio und Danilo so schnell vollzogen wurden. (fas)
Wie die spanischen Radiosender «Cadena Ser» und «Cope» übereinstimmend berichtet, stehen die Madrider Clubs Real und Atlético aufgrund von Unregelmässigkeiten bei der Verpflichtung von Minderjährigen kurz vor einer Fifa-Transfersperre von zwei Perioden (Sommer 2015 und Winter 2016). Der Weltfussballverband habe in den letzten Monaten intensive Ermittlungen durchgeführt und solle in Kürze die Sanktion kommunizieren, heisst es aus Spanien weiter. Die Real nahestehende Sportzeitung 'Marca' geht davon aus, dass die 'Königlichen' mit einem solchen Entscheid gerechnet haben und deshalb die Verpflichtungen von Lucas Silva, Martin Odegaard, Marco Asensio und Danilo so schnell vollzogen wurden. (fas)
Keystone
Während sich die Bayern im deutschen Pokal gegen Dortmund mit vier verschossenen Elfmetern im Penaltyschiessen blamierten, lässt Barcelona in der spanischen Meisterschaft die Muskeln spielen. Barça erzielte beim 6:0-Sieg gegen Getafe bereits in der ersten Halbzeit fünf Tore und liegt nun mit fünf Punkten Vorsprung auf Real Madrid an der Tabellenspitze. Luis Suárez und Lionel Messi trafen doppelt, Neymar und Xavi Hernández einmal. Am kommenden Mittwoch empfangen die Katalanen in den Halbfinals der Champions League die Bayern zum Hinspiel.
Während sich die Bayern im deutschen Pokal gegen Dortmund mit vier verschossenen Elfmetern im Penaltyschiessen blamierten, lässt Barcelona in der spanischen Meisterschaft die Muskeln spielen. Barça erzielte beim 6:0-Sieg gegen Getafe bereits in der ersten Halbzeit fünf Tore und liegt nun mit fünf Punkten Vorsprung auf Real Madrid an der Tabellenspitze. Luis Suárez und Lionel Messi trafen doppelt, Neymar und Xavi Hernández einmal. Am kommenden Mittwoch empfangen die Katalanen in den Halbfinals der Champions League die Bayern zum Hinspiel.
Keystone
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch