Zum Hauptinhalt springen

Favre-Team schliesst historische Vorrunde mit Sieg ab

Borussia Mönchengladbach gehört weiter zu den ärgsten Verfolgern von Bundesliga-Herbstmeister Bayern München. Die «Fohlen» besiegten Mainz 05 mit 1:0.

fal
Eine grossartige Vorrunde: Lucien Favre sorgt bei Gladbach für die beste Hinrunde seit 35 Jahren.
Eine grossartige Vorrunde: Lucien Favre sorgt bei Gladbach für die beste Hinrunde seit 35 Jahren.
Keystone

Damit hat der Fast-Absteiger der Vorsaison nach der Hinrunde der Bundesliga als Tabellenvierter nur vier Punkte Rückstand auf den deutschen Rekordmeister. Es ist die beste Vorrunde der Gladbacher in der Eliteklasse seit 35 Jahren. Die Münchner müssen am 20. Januar beim Rückrundenauftakt nach Mönchengladbach. Den einzigen Treffer erzielte Patrick Herrmann in der 5. Minute nach Vorarbeit von Marco Reus. Gladbach ist nun seit zwölf Heimspielen ungeschlagen, für Mainz endete eine kleine Serie von fünf Partien ohne Niederlage.

Den Erfolg mussten die «Fohlen» allerdings teuer bezahlen. Reus schied bei seinem ersten Spiel nach der Verletzungspause wegen Kniebeschwerden erneut aus. Er muss morgen zu Untersuchungen antraben. Torwart Marc-André ter Stegen erlitt kurz vor Schluss eine Prellung im Brustbereich.

Sorgen in der Pfalz

Der 1. FC Kaiserslautern verbringt ein sorgenvolles Weihnachtsfest auf dem Relegationsplatz. Die Pfälzer kamen zum Hinrunden-Ende über ein 1:1 gegen Hannover 96 nicht hinaus und nehmen die Negativ-Bilanz von sieben Spielen in Folge ohne Sieg mit in die Winterpause.

Der Norweger Mohammed Abdellaoue (13.) traf für die Niedersachsen, die ebenfalls seit sieben Partien auf einen Dreier warten, und mit 23 Punkten als Tabllensiebter in die Rückrunde gehen. Der eingewechselte Adam Nemec (68.) war für den FCK, der magere 16 Punkte auf dem Konto hat, erfolgreich. In der 88. Minute sah der Lauterer Itay Shechter wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch