Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

FCZ-Noten: Wenn Brecher trotz drei Gegentoren der Beste ist

Yanick Brecher: Note 4-5Wenn von den ersten vier Torschüssen drei im Netz landen, hat der Torhüter normalerweise auch nicht alles perfekt gemacht. Das gilt auch für Brecher. Vor dem 1:1 wehrt er nach vorne statt zur Seite ab. Beim 1:2 und 1:3 allerdings ist Brecher schuld- und chancenlos. Und danach bewahrt der Captain seinen FCZ mit mehreren Paraden vor weiteren Gegentoren. Er ist deshalb der beste Spieler seiner Mannschaft.
Kevin Rüegg: Note 3-4 Beim 1:2 steht er zu tief und hebt damit das Offside auf, Matos trifft für Luzern. Abgesehen von diesem Moment spielt Rüegg  defensiv solid, braucht aber viel zu lange, bis er in der Offensive in Fahrt kommt. Erst nach einer Stunde kann er Druck nach vorne entwickeln. Gemessen an seinen Fähigkeiten kein guter Abend für ihn.
Adrian Winter: Keine BewertungFast ein Jahr lang hat Winter nach seinem Kreuzbandriss gefehlt. Nun kommt der Offensivspieler in der 83. Minute zum Comeback, für ihn muss Michael Kempter vom Rasen.
1 / 14

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin