Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Fifa-Gala: Wer wem seine Stimme gab

Enttäuschung: Zinédine Zidane tröstet an der Fifa-Gala in Zürich seinen Landsmann Franck Ribéry. Frankreichs Nationalspieler wird in der Wahl zum besten Fussballer nur Dritter.
Nur bei der vorgängigen Medienkonferenz hat Ribéry Tuchfühlung mit dem Pokal.
Sieger wurde Cristiano Ronaldo, vor Lionel Messi und Ribéry. Der Portugiese konnte auf die Stimmen in Asien, Afrika, Ozeanien sowie Nord- und Südamerika zählen.
1 / 4